Zurück zur Hauptseite...

Das Behandlungszimmer

Allgemeine Hinweise zu Möglichkeiten der Behandlung


Praxis
  Anmeldung
  Behandlung
     Diagnose
     Behandlung
  Prophylaxe
  Röntgenraum
  Wartezimmer

Hauptseite
Sie sollten über ihre Zähne Bescheid wissen!

Nicht nur wie gesunde Zähne aussehen und funktionieren, auch Veränderungen und Beschwerden sollten Sie richtig einschätzen können, damit Sie die adäquaten Maßnahmen ergreifen können!

Schnellzugriff:
 Diagnose
 Was sind dunkle Flecken auf den Zähnen?
 Was bedeuten Schmerzen?
 Was bedeutet das Auftreten einer Blutung?
 Behandlung
 Zahnpflege zu Hause
 Professionelle Zahnpflege beim Zahnarzt
 Wann muß ich zum Zahnarzt?


Im Folgenden geht es hier um einige Hinweise zur schnellen Erst-Diagnose von Beschwerden sowie zur vorbeugenden Behandlung (Therapie) der Zähne.

Im Röntgenraum finden Sie Internetadressen, die allgemeinverständlich die Erkrankungen im Zahn-Kiefer-Bereich erläutern.


Diagnose

Zum Seitenanfang
1.  Was sind dunkle Flecken auf den Zähnen?
  • Auf den Kauflächen, in den sogenannten Fissuren, muß man bei Verfärbungen von einer beginnenden oder fortgeschrittenen Karies ausgehen. Gehen Sie zum Zahnarzt!


  • Auf den Außen- oder Innenflächen, den sogenannten Glattflächen, sind dunkle Flecken entweder ebenfalls Karies (besonders dann, wenn die Zahnoberfläche nicht mehr unversehrt ist, ein "Loch" fühlbar ist), oder die Flecken sind externe oder interne Verfärbungen.

    Interne Verfärbungen (Oberfläche intakt) können eine beginnende Karies oder Zahnbildungsstörungen darstellen.

    Externe Verfärbungen sind Beläge durch Nahrungs-/ Genußmittel oder durch mangelhafte Zahnpflege, die zur Vorbeugung einer Parodontose beim Zahnarzt beseitigt werden sollten. Letzteres ist besonders bei der Bildung von Zahnstein wichtig!

Zum Seitenanfang
2.  Was bedeuten Schmerzen?
(wenn keine Behandlung vorausging)
  • Schmerzen im Zahnbereich deuten auf Karies hin. Zahnschmerzen können ausstrahlen, d.h., die Schmerzen treten nicht am Entstehungsort sondern andernorts auf (z.B. Auge, Ohr, Hinterkopf).


  • Schmerzen im Kieferbereich können das erste Zeichen einer Entzündung sein, die vor allem im Zahnbett (Parodontose), Kiefergelenk (Arthrose), Nervensystem (Neuritis), Speicheldrüse (Speichelsteine) oder Knochen (Zysten, Zahndurchbruch, Prothesendruckstellen) zu finden ist.

    Da aber auch viele Allgemeinerkrankungen Schmerzen im Kieferbereich verursachen (z.B. Erkrankungen im HNO-Bereich oder im lymphatischen System) ist ein Arzt-/Zahnarztbesuch notwendig.


  • Schmerzen erfordern eine genaue Diagnose!

    Das Warten auf Besserung ohne Arztbesuch ist keine gute Lösung! Angst ist nicht nötig!
    (Benutzen Sie beispielsweise unseren Angst-Fragebogen)

Zum Seitenanfang
3.  Was bedeutet das Auftreten einer Blutung?
(z.B. beim Zähneputzen)
  • Meistens ist entzündetes Zahnfleisch oder schon eine Zahnbetterkrankung die Ursache. Zahnfleisch entzündet sich häufig wegen Belagbildung. Werden die Beläge nicht entfernt, wird aus der Zahnfleischentzündung (Gingivitis) durch Bildung von Zahnstein eine Zahnbetterkrankung (Periodontitis). Es drohen Zahnlockerung und -verlust!


  • Liegt eine mechanische Verletzung vor? (Ist die Zahnbürste zu hart oder zu alt? War die Pizza zu "cross" oder die Suppe zu heiß? War das Piercing im Mund wirklich nötig? War das Gemüse nicht gründlich abgewaschen? Sitzt der Zahnersatz richtig?)


  • Liegt eine Allgemeinerkrankung vor? Auch wenn Sie bisher gesund waren: eine Blutung im Mundraum kann das erste Zeichen für eine z.B. Infektions-, Autoimmun-, Allergie- oder Stoffwechselerkrankung sein! Gehen Sie zum Arzt/Zahnarzt!

Behandlung


Zum Seitenanfang 1. Zahnpflege zu Hause
  • Wußten Sie, daß Erkrankungen am Zahn und am Zahnfleisch bei Erwachsenen vorwiegend im Zahnzwischenraum entstehen? Was kennzeichnet die perfekte Zahnbürste? Was ist die beste Zahnpasta? Wie putze ich richtig? Sind elektrische Zahnbürsten und Mundduschen sinnvoll?

    Lesen Sie bitte die ausführlichen Tipps zur Zahnpflege!

Zum Seitenanfang 2. Professionelle Zahnpflege beim Zahnarzt
  • Die speziell geschulte und ausgebildete Zahnarzthelferin reinigt mit sanftem Pulverstrahl und Polierpasten verschiedener Konsistenz die gesamten Zahnoberflächen, vor allem an den Stellen, wo die Zahnbürste nur schwer hingelangt.


  • Der gereinigte Zahn wird mit einer Fluoridlösung zur Zahnhärtung behandelt.


  • Zähne vor und nach Behandlung:
  • Professionelle Zahnreinigung: Vorher - Nachher

Zum Seitenanfang 3. Wann muß ich zum Zahnarzt?
  • Holen Sie sich einen Termin beim Zahnarzt, wenn Sie noch keine Beschwerden haben!


  • Gehen Sie auch ohne Termin sofort zum Zahnarzt, wenn Sie Beschwerden haben oder selbst Veränderungen wie oben beschrieben erkennen können!


  • Zweimal im Jahr ist lobenswert, einmal das Minimum!


  • Informieren Sie sich beim Praxisteam über die aktuellen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten!



© Zahnarzt Dr. Nikolas Otto.
Made by J. Zettl.